Über mich

Ich heiße Michael Pfeiffer, bin 59 Jahre alt und sozusagen ein Urgestein in der IT-Branche. Angefangen von der Technik und Hardwareentwicklung über Vertrieb, Beratung hin zur Softwareentwicklung und Consulting habe ich in so ziemlich jedem Bereich in den letzten 38 Jahren umfangreiche Erfahrungen gesammelt.

Im Mai 2004 habe ich den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und betreue seitdem Kunden schwerpunktmäßig aus der Automobil- und IT-Branche im europäischen Umfeld.

Als "One Man Show" arbeite ich aber trotzdem im Team mit vielen Spezialisten zusammen, kann aber so auch schnell und flexibel auf die verschiedensten Anforderungen reagieren. Das bedeutet aber auch, dass die Prozesse speziell beim Hosting so optimiert sind, daß mit möglichst geringem Aufwand ein Maximum an Verfügbarkeit gewährleistet ist. Dies bietet Ihnen unterm Strich deutliche Kosten- und Nutzenvorteile gegenüber den großen Anbietern, gerade wenn bestimmte Nischen zu besetzen sind.

Entwicklung / Hosting

Hauptsächlich entwickle und betreibe ich Webanwendungen im Automotive - Bereich. Dazu gehören Mitarbeiterinformations-Systeme, Content- und Dokumenten Management-Systeme, Aussendienststeuerungs- und Helpdesk-Systeme, Cloud-Lösungen, u.v.m. Da viele der Systeme mit anderen Systemen interagieren müssen, entwickele ich zudem passende Schnittstellen und Interfaces zu anderen Anwendungen vom klassischen Filetransfer bis hin zu Web- und Rest-Services. Die Palette reicht dabei von Abstraktionsschichten zu verschiedenen Datenbankanwendungen, Userprovisionierung, Reporting oder die Zurverfügungstellung von technischen Servicedokumenten.

Da in der heutigen Zeit im globalen Umfeld eine ständige Verfügbarkeit gefordert wird, betreibe ich die meisten der Anwendungen zudem auf einer eigenen Infrastruktur in verschiedenen externen Rechenzentren. So kann ich eine hohe Performance, redundante Systeme, Monitoring und ständige Aktualisierung zu moderaten Kosten sicher stellen. Mittels VPN können die Server auch Teil des Kundennetzes werden, um so ein zusätzliches Maß an Sicherheit und Verfügbarkeit zu gewährleisten.

Contao

Erste Erfahrungen mit dem Content Management System Contao (vormals Typolight) sammelte ich bereits 2009, als u.a. der Relaunch einer großen Vereinswebsite anstand. Neben den vielen auf dem Markt verfügbaren Systemen sprachen hierfür die:

  • umfangreichen Funktionen bereits im Basispaket
  • vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten
  • hohe Qualität und Stabilität
  • einfache Pflegemöglichkeit im Backend
  • das "Artikelkonzept" mit den einzelnen Contentelementen

Aufgrund der guten Erfahrungen fiel auch die Entscheidung in dem Kundenprojekt Unternehmensportal für Contao. Zwischenzeitlich sind dabei auch eine Vielzahl an Modulen und Erweiterungen entstanden, Details dazu erfahren Sie hier.

Für die Bereiche, die ich nicht selbst abdecken kann oder will, greife ich bei Bedarf auch auf Spezialisten zurück. Zum Beispiel Template- und Designerstellung, SEO-Marketing, etc.